Du schickst dir am Smartphone mit einem Freund Nachrichten hin und her. Und tippst und tippst und tippst … Dabei werden die Sätze immer komplizierter – so gut wie unmöglich, jetzt noch die eigene Meinung auf den Punkt zu bringen. Höchste Zeit, endlich einen Anruf zu starten. Und das im Handumdrehen. Denn mit Threema zu telefonieren, ist alles andere als Hexenwerk. UPDATED erklärt dir, wie einfach der Anruf über die Bühne geht – und was du sonst noch Wichtiges wissen solltest.

Telefonieren mit Threema: Diese Voraussetzungen gelten

In jedem Falle benötigst du die Threema-App auf deinem Smartphone. Je nachdem, ob du ein Android-Smartphone oder ein iPhone hast, gelten zudem diese Voraussetzungen:

  • Für Android: “Threema 3.2 für Android” oder eine Version darüber, auf Android 4.1 oder höher.Hier kannst du Threema für Android herunterladen.
  • Für iOS: “Threema 3.0 für iOS” oder eine Version darüber, auf einem iPhone 5s oder moderner, mit iOS 9 oder einem höheren iOS-Betriebssystem.Hier steht Threema für iOS zum Download bereit.

Diese Anforderungen gelten sowohl für den Anrufer als auch den Angerufenen. Du kannst als Android-Nutzer übrigens auch Freunde mit iOS-Gerät anrufen. Dasselbe gilt umgekehrt.

Eine weitere Grundvoraussetzung ist eine bestehende Internetverbindung. Eine WLAN-Verbindung ist dabei von Vorteil. Neben der Stabilität betrifft das vor allem dein mobiles Datenvolumen, das bei der WLAN-Nutzung nicht beansprucht wird. Behalte diesen Aspekt insbesondere dann im Blick, wenn du eine mobile Internetverbindung ohne Flatrate nutzt. Denn ist dein Volumen erst mal aufgebraucht, wird in den meisten Fällen die Verbindungsgeschwindigkeit bis zum Monatsende gedrosselt – eine mühsame und nervige Angelegenheit, wenn du das Internet mobil nutzen willst.

So rufst du an: Schritt für Schritt

Um über Threema jemanden anzurufen, gehst du folgendermaßen vor:

  1. Wähle in der Kontaktliste den gewünschten Kontakt aus.
  2. Tippe unter Android auf das Telefonhörer-Symbol in der Titelleiste.
  3. Unter iOS tippst du auf Threema-Anruf.
Mit Threema telefonieren per Tipp auf Symbol
So sieht unter Android das Telefonsymbol aus, mit dem du den Anruf startest.

So nimmst du einen Anruf entgegen

Die Annahme eines Telefonats funktioniert bei Threema wie bei einem normalen Anruf. Auf dem Display siehst du zunächst, welcher deiner Kontakte dich gerade anruft. Entscheide mit einem Fingertipp, ob du den Anruf annimmst oder ablehnst. Wähle dafür den Annehmen- (je nach Smartphone/System als Haken oder grüner Hörer dargestellt) oder Ablehnen-Button (X oder Hörer in Rot).

Wie viel Datenvolumen wird bei Sprachanrufen verbraucht?

Im Optimalfall telefonierst du über Threema, wenn eine WLAN-Verbindung besteht. Wenn nicht, solltest du dir über den Datenverbrauch im Klaren sein. Vor allem dann, wenn du lediglich über ein begrenztes Datenvolumen verfügst.

Dann solltest du wissen: Bei Threema-Sprachanrufen werden pro Minute rund 750 bis 800 KB an Daten übertragen.

Troubleshooting: Was tun bei Echo?

Jeder hat es schon mal erlebt und sich darüber geärgert: der sogenannte Echo-Effekt beim Telefonieren, bei dem du mit Verzögerung deine eigene Stimme hörst.

Wenn das passiert, liegt das meistens an der fehlerhaften Echo-Unterdrückung im Gerät deines Gesprächspartners. So kannst du bzw. dein Gesprächspartner unter Threema versuchen, das unerwünschte Echo loszuwerden:

  1. Bitte ihn, über Einstellungen zu Fehlerbehebung zu navigieren.
  2. Nun soll er auf Echo-Unterdrückung tippen.
Mit Threema ohne Echo telefonieren
Ein Echo kann die beste Unterhaltung (zer)stören. (© 2018 Xiaomi / Screenshot / UPDATED)
  1. Der nächste Schritt: von Software Echo-Unterdrückung auf Hardware Echo-Unterdrückung oder umgekehrt wechseln. Welche Variante zur Echo-Unterdrückung funktioniert, ist je nach Fall unterschiedlich.
Mit Threema telefonieren und Echo-Unterdrückung nutzen
Threema stellt zur Echo-Unterdrückung zwei Varianten bereit. (© 2018 Xiaomi / Screenshot / UPDATED)

Sicherheit und Privatsphäre: Diese Vorteile bietet Threema

Wer Wert legt auf Sicherheit und Privatsphäre, sollte Threema etwas genauer unter die Lupe nehmen. Diese Punkte machen die App besonders sicher:

  • Sprachanrufe sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt und damit laut Hersteller abhörsicher.
  • Zur technischen Identifizierung deines Anrufs dient im Unterschied zu anderen Messengern keine Rufnummer, sondern eine zufällig erzeugte Threema-ID. Dadurch fallen keine personenbezogenen Metadaten an. Und du kannst innerhalb deiner App Gesprächspartner anrufen, ohne deine eigene Rufnummer preiszugeben.
  • Wenn möglich, wird nach dem Verbindungsaufbau eine direkte Verbindung zwischen dir und deinem Gesprächspartner hergestellt. Diese sogenannte Peer-to-Peer-Verbindung ist ein besonders stabiles und zuverlässiges Set-up.
  • Zur Audio-Codierung verwendet Threema eine konstante Bitrate. Was etwas technisch klingt, hat einen einfachen, sicherheitsrelevanten Hintergrund: Die übermittelten Datenpakete sind gleich groß. Entsprechend kann niemand von außen Rückschlüsse auf den Inhalt ziehen.

Genervt vom Telefonieren? Threema-Anrufe deaktivieren

Wenn du genug vom Telefonieren mit Threema hast, deaktiviere die Funktion für Sprachanrufe ganz einfach komplett. So gehst du vor:

  1. Wähle Einstellungen.
Das Telefonieren mit Threema deaktivieren
Wer sich von Threema-Anrufen nicht stören lassen will, findet hier die richtige Einstellung. (© 2018 Xiaomi / Screenshot / UPDATED)
  1. Tippe auf Privatsphäre > Threema-Anrufe. Deaktiviere die Funktion über den entsprechenden Schieber.
Unter Threema Telefonate ausschließen
Ist dieser Schieberegler verblasst, läuft bei Threema nichts mehr per Anruf. (© 2018 Xiaomi / Screenshot / UPDATED)

App ohne Schnickschnack: Sicher, unkompliziert, zuverlässig

Threema ist ein unkomplizierter, stabiler Messenger, der vor allem mit hohen Sicherheits- und Privatsphäre-Standards punktet. Mit der App kannst du aber auch ohne viel Schnickschnack so privat wie möglich mit anderen telefonieren – hier spielt die App all ihre Stärken aus. Mit wenigen Klicks startest du einen Anruf oder nimmst ein Gespräch an. Allerdings sind nur Sprachanrufe und – im Unterschied zu anderen Diensten – zum Beispiel keine Videoanrufe möglich.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.