Hat Sie auch schon mal eine undichte Waschmaschine überrascht? Sie wollen gerade die gewaschene Kleidung aus Ihrer Maschine nehmen, plötzlich die unangenehme Erkenntnis: Sie stehen in einer Pfütze Wasser. Als Sie die Maschine öffnen, bemerken Sie, dass die Türmanschette der Maschine einen oder mehrere Schlitze aufweist. Höchste Zeit, den grauen Dichtungsring zu wechseln. Eine Aufgabe, die einige Handgriffe braucht aber gar nicht so kompliziert ist. So gehen Sie Schritt für Schritt vor.

Das sollten Sie beachten, bevor Sie die Türmanschette auswechseln

Sicherheit

Achtung, Sicherheitshinweis: Bevor Sie Reparaturen an Ihrer Waschmaschine durchführen, müssen Sie für Ihre Sicherheit sorgen. Dafür sind in diesem Fall vor allem zwei Punkte wichtig: Trennen Sie die Waschmaschine vom Stromnetz. Schließen Sie den Wasseranschluss. Bedenken Sie darüber hinaus, dass durch das Öffnen des Geräts die Herstellergarantie verfällt.

Material

An Material benötigen Sie eine neue Türmanschette. Die Preise können je nach Modell variieren. Entscheiden Sie vor dem Kauf, ob die Investition lohnenswert ist oder nicht. Die Türdichtung können Sie über den Hersteller beziehen oder – je nach Modell – bei einem Onlinehändler kaufen.

Werkzeug

Torxschrauben
Torxschrauben finden bei einer Waschmaschine nur an bestimmten Stellen Verwendung. So benötigen Sie Torxschraubenzieher, wenn Sie die Frontblende abbauen wollen. (© 2017 Comofoto/fotolia)

Als Werkzeug benötigen Sie Schlitz-, Kreuzschlitz- und Torxschraubenzieher, einen Steckschlüsselsatz sowie eine Spitzzange.

Modellhinweis

Die folgende Anleitung bezieht sich auf die am weitesten verbreiteten Waschmaschinenmodelle. Bitte bedenken Sie jedoch, dass es immer auch noch individuelle Lösungen abhängig vom Modell oder Hersteller geben kann. Daher schauen Sie, bevor Sie loslegen, unbedingt in das Handbuch des Herstellers.

Türmanschette wechseln: So entfernen Sie die Frontblende der Waschmaschine

  1. Schrauben Sie den Gerätedeckel ab. Lösen Sie dafür mit dem Steckschlüssel die beiden Sechskantschrauben an der oberen Kante der Rückseite der Waschmaschine. Ziehen Sie anschließend den Deckel nach hinten weg.
  2. Ziehen Sie die Waschmittelschublade bis zum Anschlag heraus. Drücken Sie die Arretierung im hinteren Bereich der Vorwäschekammer nach unten. Nun können Sie die Schublade ganz herausnehmen.
  3. Lösen Sie die beiden Kreuzschlitzschrauben, die den Waschmittelbehälter und das Bedienfeld verbinden.
  4. An der vorderen Kante befindet sich oben über dem Bedienfeld ein Metallrahmen, der mit drei Sechskantschauben Schrauben mit der Bedienplatte verbunden ist. Lösen Sie diese mit dem Steckschlüssel.
  5. Drehen Sie die zwei Sechskantschrauben heraus, die den Rahmen und den Waschmittelbehälter verbinden.
  6. Lösen Sie mit der Spitzzange die Verspreizung der Kabelsicherung für das Kabel des Bedienfelds.
  7. Lösen Sie die sieben Schrauben, die den Metallrahmen und das Gehäuse der Maschine verbinden. Die drei an der Kante liegenden Schrauben sind Kreuzschlitzschrauben, die vier hinteren Torxschrauben.
  8. Heben Sie das Bedienfeld etwas an. Klemmen Sie das verbindende Steuerkabel ab, indem Sie den Stecker herausziehen. Nehmen Sie das Bedienfeld ab.

    Waschmaschine Spannring
    Im Betrieb der Waschmaschine sorgt ein Spannring dafür, dass die Türmanschette fest am Bottich verankert bleibt. (© 2017 timyee/fotolia)
  9. Die Türmanschette wird mit einem Spannring in Position gehalten. Diese sitzt um einen kleinen Rand des Bottichs hinter einer verbreiterten Lasche der Manschette.
  10. Heben Sie den Spannring vorsichtig mit dem Schlitzschraubendreher an, hebeln Sie den Ring nach oben und nehmen Sie ihn ab.
  11. Lösen Sie die Manschette vorsichtig von der Frontblende ab und schlagen Sie sie nach innen in die Trommel.
  12. Lösen Sie die beiden Torxschrauben des Türschlosses. Schieben Sie das Schloss, an dem innen ein Kabel hängt, zur Seite und drücken Sie es nach hinten durch. Halten Sie dabei das Schloss mit der anderen Hand innen fest.
  13. Entfernen Sie die Blende des Flusensiebs am unteren Rand der Vorderseite, indem Sie diese zusammendrücken.
  14. Kippen Sie die Maschine nach hinten gegen eine Wand und sichern Sie sie durch eine Unterlage. Lösen Sie mit dem Steckschlüssel die drei Sechskantschrauben an der vorderen Kante der Unterseite der Waschmaschine.
  15. Lösen Sie die vier Schrauben an der oberen Vorderseite der Frontblende.
  16. Nehmen Sie die Frontblende nach vorne hin ab, indem Sie sie mit einem kleinen Ruck aus Plastikdübeln lösen. Falls über das Abnehmen der Blende noch nicht geschehen: Schlagen Sie die Türmanschette wieder nach außen.

Eingebaute Türmanschette inspizieren und dokumentieren

Bevor Sie die Türmanschette wechseln, sollten Sie die richtige Lage festhalten. Das ist wichtig, damit Sie die neue Manschette korrekt und damit dicht einbauen. Die Manschette weist eine gut sichtbare Pfeilmarkierung auf, die sich in einer Reihe mit entsprechenden Markierungen an Bottich und Gegengewicht befindet.

  • Merken Sie sich diese Markierungen oder dokumentieren Sie sie per Foto.
  • Beachten Sie neben den Markierungen, dass die unteren Abflusslöcher der Manschette immer nach innen gerichtet sind.

So entfernen Sie die defekte Türmanschette

  • Greifen Sie die Manschette oben und lösen Sie sie mit den Fingern vom Bottich ab. Die Manschette klebt unter Umständen leicht am Bottich, dennoch sollte sie sich ohne Probleme abnehmen lassen.
  • Entfernen Sie die Manschette und reinigen Sie den Falz des Bottichs und den Rand der Trommel mit einem Tuch und etwas Spülmittel.

Die neue Türmanschette vor dem Einbau vorbereiten

Flüssigseife
Ein wenig Flüssigseife kann das Einsetzen der neuen Türmanschette beträchtlich erleichtern. (© 2017 Marina Lohrbach/fotolia)

Türmanschetten sind im Neuzustand stramm und stumpf. Um Ihnen den Einbau zu erleichtern, können Sie den Gummirand der Manschette, der sich später am Gehäuse der Maschine befinden wird, mit etwas Flüssigseife behandeln. Verteilen Sie einen Schuss Seife mit dem Finger am oberen Rand der Manschette.

Weitere Ursachen, wenn Ihre Waschmaschine ausläuft

Dass Wasser aus Ihrer Maschine ausläuft oder der AquaStop angeschlagen hat und Ihre Maschine nicht mehr zu benutzen ist, kann neben der Türmanschette weitere Ursachen haben.

Gründe, die die Außenseite oder zugängliche Stellen betreffen:

  • Dichtung des Wasseranschlusses defekt. Abhilfe: Dichtungsring am Wasseranschluss austauschen.
  • Waschmittelschublade verstopft. Abhilfe: Schublade und Aufnahmefach säubern.
  • Flusensieb undicht oder locker: Abhilfe: Sieb auf Schäden prüfen und ordnungsgemäß eindrehen.

Gründe, die das Innenleben der Waschmaschine betreffen:

  • Zulauf zur Waschmittelkammer verkalkt. Abhilfe: Schlauch oder Schläuche zur Waschmittelkammer austauschen.
  • Ablaufschlauch porös und undicht. Abhilfe: Stelle identifizieren und Ablaufschlauch tauschen.

Weiteres zu diesem Thema finden Sie auch in unserem Ratgeber "Waschmaschine läuft aus – was tun? Ursachen und Lösungen".

Die neue Türmanschette einbauen

  1. Klappen Sie die Nut am oberen Ende mit den Fingern auf und stülpen Sie die Manschette am oberen Rand des Bottichs über den Falz. Achten Sie darauf, dass die Markierungen in einer Linie liegen.
  2. Stülpen Sie die Manschette zur linken Seite über den Falz, achten Sie darauf, dass die Manschette am Bottich gerade und flach anliegt.
  3. Wiederholen Sie diesen Vorgang für die rechte Seite der Türmanschette und den unteren Teil. Sollte Ihnen beim letzten Schritt einer der vorangegangenen Abschnitte wieder herausrutschen, müssen Sie mit dem oberen Rand wieder neu beginnen.
  4. Überprüfen Sie den korrekten Sitz der Manschette. Sie darf keine Falten werfen und muss flach am Bottich anliegen, ansonsten könnte sie später im Betrieb der Maschine undicht sein. Fahren Sie dafür mit einem Finger die Vertiefung entlang, in die der Spannring eingesetzt wird. Fühlt sich alles regelmäßig und glatt an, sitzt die Manschette richtig.
  5. Stülpen Sie den Spannring von oben nach unten über die Manschette. Bleiben Sie geduldig, um den Ring unter Spannung um die gesamte Türmanschette zu legen. Wenn Sie den Schraubenzieher zu Hilfe nehmen: Achten Sie darauf, dass Sie den Gummi der Manschette nicht beschädigen. Der Spannring muss am Ende gleichmäßig die Manschette festhalten.

    So kontrollieren Sie die neue Türmanschette

    Überprüfen Sie zum Abschluss, ob die Manschette korrekt sitzt: Liegen die Markierungen übereinander? Befinden sich die Abflusslöcher der Manschette auf der Innenseite am unteren Rand der Manschette? Sind keine Falten oder sonstige Unregelmäßigkeiten auszumachen? Sind diese drei Fragen mit Ja beantwortet, haben Sie die Türmanschette ordnungsgemäß getauscht.

    Rückbau der Waschmaschine

    Gehen Sie beim Rückbau der Frontblende und sonstigen Teile der Maschine in umgekehrter Reihenfolge vor, wie bis "Türmanschette wechseln: So entfernen Sie die Frontblende der Waschmaschine" beschrieben. Achten Sie darauf, dass Sie die dafür notwendigen Arbeitsschritte in der richtigen Abfolge ausführen und keine der Befestigungsschrauben vergessen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.